Sie befinden sich hier:
Home
Mit freundlicher
Unterstützung von:


Total visits: 223222
Visits today: 157
Eröffnung des Schulneubaus

Die Deutsche Internationale Schule Tbilissi eröffnet am 4. September 2017 feierlich ihr neu gebautes Schul- und Kindergartengebäude in Bagebi.

Der von einem deutschen Architekten entworfene moderne Schulcampus in grüner Stadtrandlage  verfügt über ein großzügiges Außengelände und bietet im Schuljahr 2017/2018 116 Schulkindern und 60 Kindergartenkindern Platz.

Die georgische Regierung hatte im Dezember 2014 dem Trägerverein der Schule ein 8.300 Quadratmeter großes Baugrundstück zur Verfügung gestellt – mit der Auflage, dort eine deutsche Bildungseinrichtung zu bauen. Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland hat den Bau der Schule finanziell gefördert. Nach gut eineinhalb Jahren Bauzeit wird der Schulcampus im Beisein der Eltern, der Schul- und Kindergartenkinder sowie zahlreicher geladener Gäste aus Georgien und Deutschland eröffnet.

Die Deutsche Internationale Schule Tbilissi ist eine von weltweit 140 Deutschen Auslandsschulen, die vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland gefördert werden. Sie bietet in Georgien eine Schulbildung in deutscher Sprache, nach deutschen Lehrplänen und mit deutschen Schulabschlüssen an. Die Schule ist gleichzeitig in das Bildungssystem Georgiens integriert und verfügt über eine staatliche Autorisierung. Sie steht Kindern aus dem deutschsprachigen Raum ebenso offen, wie Kindern aus Georgien und anderen Ländern.

Gegründet wurde die Deutsche Internationale Schule Tbilissi bereits im Jahr 2010 durch eine deutsch-georgische Elterninitiative. Sie arbeitet nicht gewinnorientiert und finanziert sich durch Schulgeldzahlungen der Eltern, öffentliche Fördermittel aus der Bundesrepublik Deutschland sowie Spenden und Sponsorengelder. Die Schule umfasst derzeit die Klassenstufen 1 bis 8 und wächst jedes Jahr um eine weitere Klasse. Der schuleigene deutschsprachige Kindergarten hat 60 Plätze.